Startseite » Das IfGB » Ernährungsqualität

Qualifizierungs- und Zertifizierungskonzept

Ernährung und Hygiene in der schulischen Gemeinschaftsverpflegung

Eine vollwertige und hygienisch einwandfreie Schulverpflegung ist die Basis für die Gesundheit der Schüler und garantiert eine gleichbleibende körperliche und geistige Leistungsfähigkeit im schulischen Alltag und darüber hinaus. Zur Sicherung der ernährungsphysiologischen und hygienischen Qualität der Schulverpflegung sind Qualitätsstandards erforderlich. Mitarbeiter und MitarbeiterInnen, die mittelbar und unmittelbar in der schulischen Gemeinschafts- verpflegung tätig sind, müssen diesbezüglich qualifiziert sein.

Ein Interview zum Tag der Schulverpflegung finden Sie hier.

(Prof. Eissing im Sender Radio 91,2)

In dem Fernsehbericht (Lokalzeit Dortmund des WDR vom 14.12.2014) wird eine vorbildliche Schulverpflegung vorgestellt. In dem anschließenden Interview gibt Professor Eissing weiterführende Hinweise zur Gestaltung der Schulverpflegung.

Das Qualifizierungsseminar

Die Grundschulung besteht aus 2 Terminen, in denen fachliche Schulungen jeweils zur Ernährung und zur Hygiene gegeben werden. Nach einer 4-wöchigen Trainingsphase dient der 3. Termin der Reflektion und des Erfahrungsaustausches in der Anwendung der Instrumente zur Ermittlung der Ernährungsqualität und der Dokumentation der Hygienemaßnahmen. Die jeweilige Dauer der drei Seminarblöcke liegt bei 3 Stunden.

Die Inhalte:

  • Empfehlungen für die Mittagsmahlzeit in der Schule
  • Speiseplanbewertung /-erstellung bei unterschiedlichen Verpflegungssystemen
  • Sinnvolle Ergänzung der Mittagsmahlzeit (z. B. Schulfrühstück, Kiosk)
  • Hygienemanagement

Mehr: Flyer Excellent essen

Sie haben Interesse oder Fragen? Nutzen Sie das Kontaktformular.

Bönnhoff, N., M. Hemker, G. Eissing: Zertifizierung für die Mittagsverpflegung im offenen Ganztag: In: Eissing, G. (Hrsg.): Schriftenreihe Arbeitsberichte des Fachs Hauswirtschaftswissenschaft Nr. 12/2009, 2. Aufl. TechnischeUniversität Dortmund

N. Bönnhoff, M. Hemker, C. Köhn, G. Eissing: Zertifizierung der Mittagsverpflegung an Dortmunder Grundschulen. Ernährung imFokus 9 (2009) H. 12, S. 486 – 492

Ein aktueller Erfahrungsbericht wird aus einem Gespräch mit einem OGSS-Träger (dobeq Dortmund) in dem nachfolgenden Artikel in der Zeitschrift Schulverpflegung gegeben: Polster, M.: Nachgewiesen gut. Erfahrungen aus der Zertifizierung. Schulverpflegung (2016) 2, S. 30 – 32

Das Folgeseminar

Das Fortbildungsseminar im Rahmen einer Rezertifizierung nach 2 Jahren wird für die MitarbeiterInnen angeboten, die bereits an einer Grundschulung teilgenommen haben. Ausgewählte Schwerpunkte der Speisequalität und Hygiene werden vertieft.

Dauer des Seminars: Ein Vormittag

Ein häufig schwieriges Thema ist die Anzahl der notwendigen Waschbecken. Die Einrichtung von Küchen in bestehenden Räumen hat nicht immer den aktuellen Anforderungen entsprochen. Wichtige Hinweise gibt das Informationsblatt Handwaschbecken in Küchen der schulischen Gemeinschaftsverpflegung.

Sie haben Interesse oder Fragen? Nutzen Sie das Kontaktformular.

Frühstück in der Kita

Die Frühstücksqualität übt auch in Kitas einen wichtigen Einfluss auf die Fitness und Entwicklung der Kinder aus. Um die Frühstücksqualität in Kindertagesstätten systematisch verbessern zu können, wurde von der Professur Gesundheitsförderung und Verbraucherbildung (TU Dortmund) und FABIDO (Stadt Dortmund) ein Qualifizierungskonzept (Aufsatz Qualifizierungskonzept zum Frühstück in der Kita) entwickelt. Es ist entsprechend den drei Zielgruppen gegliedert:

  • Baustein A: Schulung der Erzieherinnen und Erzieher
  • Baustein B: Schulung der Eltern
  • Baustein C: Schulung der Kinder
In dem Schulungsseminar im Umfang von 2-3 Stunden, das das IfGB anbietet, werden die Erzieher geschult, damit sie über entsprechendes Fachwissen zum Thema Ernährung verfügen. Hieraus entwickeln sie in dem Seminar eine Argumentationsgrundlage für den Diskurs mit den Eltern. Des Weiteren werden gemeinsame Regeln für ihre Einrichtung festgelegt.Die Eltern werden anschließend im Rahmen eines Elternnachmittags ebenfalls informiert und geschult. Hierfür wird ein Leitfaden Elternnachmittag „Frühstücken mit Pfiff“ angeboten. Das Material für den Elternnachmittag wurde auch in die türkische Sprache übertragen.

Zum Abschluss des Schulungskonzeptes werden die Kinder auf spielerische Art und Weise in die Thematik eingeführt. Das Material für die Arbeit mit den Kindern ist auf der Internetseite http://www.einfach-clever-essen.de/unterrichtsmaterial/themen/FittesFruehstueck.html (dort Unterrichtsmaterial Fittes Frühstück in der Schule) erhältlich.

Close Popup

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies. In den Datenschutz-Einstellungen können Sie bestimmen, welche Dienste verwendet werden dürfen. Durch Klick auf "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Close Popup
Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, speichert oder ruft sie möglicherweise Informationen in Ihrem Browser ab, meistens in Form von Cookies. Kontrollieren Sie Ihre persönlichen Cookie-Dienste hier.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Technische Cookies
Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.
  • PHPSESSID
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_{HASH}
  • wordpress_sec
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_allowed
  • wordpress_gdpr_cookies_declined
  • wordpress_gdpr_terms_conditions_accepted
  • wordpress_gdpr_privacy_policy_accepted
  • wordpress_gdpr_first_time
  • wordpress_gdpr_first_time_url
  • wfwaf-authcookie-{hash}
  • wf_loginalerted_{hash}
  • wfCBLBypass
  • ga-disable-{ID}

Alle ablehnen
Speichern
Alle akzeptieren